25. Februar 2024 | Druckansicht

Online-Prüfungen

Digitale IHK-Prüfungen

Neben den Grundlagen der Prüfungsaufgabenerstellung in Bezug auf Handlungsorientierung, Praxisnähe und Situationsbezug sowie der Sicherstellung der Geheimhaltung stellen digitale Prüfungsverfahren die Prüfungsorganisation vor besondere Herausforderungen, zumal wenn sie bundeseinheitlich durchgeführt werden. Im Zusammenspiel wird die Fortentwicklung der Prüfungskonzepte in den Aufgabenerstellungseinrichtungen damit in besonderer Weise geprägt.

Digitale Prüfungen fordern eine hohe technische Infrastruktur. Diese technischen Prüfungsverfahren eröffnen aber auch eine neue Dimension in der effizienten Aufgabenerstellung. Insbesondere die bundeseinheitliche, zentrale Aufgabenerstellung ist hierbei gefordert.

Die Aufgabenerstellungseinrichtungen der IHK-Organisation sorgen durch Verträge, Vereinbarungen und Vorkehrungen mit den beteiligten Personen und Einrichtungen (Partner für IT-gestützte Prüfungsverfahren, IHK-GfI, IHKs, Aufgabenersteller u. a.) für die Sicherstellung der bundeseinheitlichen Prüfungs- und Qualitätsstandards während des Prüfungs- und Auswertungsprozesses.

In aktuell 13 ausgewählten Ausbildungsberufen werden die Zwischenprüfungen ab Herbst 2023 in einem Pilotprojekt als digitale Prüfungen durchgeführt.

Demo-Version Prüfungsplattform für digitale Prüfungen

TAN: demotan

Weitere Anwendungen in anderen Ausbildungsberufen und auch für die Abschlussprüfungen sind in Planung.